Trauung / Hochzeit

Wenn Sie beschlossen haben, nicht nur standesamtlich die Ehe zu schließen, sondern sich auch kirchlich trauen lassen, freuen wir uns darüber sehr! Vielleicht wollen Sie in der Kirche heiraten, aus der Überzeugung und in der Hoffnung, dass Gottes Segen und Beistand über Ihrer Ehe stehen soll.

Natürlich ist die Hochzeit für Sie besonders ein Tag voller Hoffnungen, Sehnsüchte und Erwartungen, aber auch der Traum vieler Jahre. Ein Tag, von dem viele meinen, es sei der schönste im Leben. Nachdem ein gemeinsamer Weg schon hinter Ihnen liegt, haben Sie sich entschieden: Sie wollen einander vertrauen, miteinander leben. Das eheliche Ja-Wort, das Sie sich in der Feier versprechen und später immer wieder eingelöst werden muss, vermittelt die Erfahrung: Da ist nun jemand, der ja sagt zu mir,der sich freut, dass ich bin, für den es gut ist, dass es mich gibt.

Was zu beachten ist!

Bitte sprechen Sie den Termin für die Trauung mit dem Pfarrbüro ab oder nehmen Sie Kontakt mit dem Seelsorger, der für Ihren Wohnort verantwortlich ist. Christen benötigen - falls sie nicht aus der Pfarrei stammen, in der sie heiraten - einen Taufschein, den Sie von der Pfarrei erhalten, in der Sie getauft wurden. Sie benötigen ebenfalls eine Aufenthaltsbescheinigung, die die kommunale Behörde ausstellt. Der Taufschein und die Aufenthaltsbescheinigung dürfen vom Zeitpunkt der Trauung aus rückwärts gerechnet nicht älter als 6 Monate sein. Die Gestaltung des Trau-Gottesdienstes, der konkrete Ablauf der Zeremonie wird in einem persönlichen Gespräch mit dem Seelsorger geklärt.